Fest zum 31. Jahrestag von Sri Durgamayi Ma’s Erleuchtung

Mit einem wundervollen Fest ehrten wir unsere geliebte Meisterin, die sich vor 31 Jahren selbst überkam und seitdem im Dienste aller Menschen den Weg des Bhakti Yoga lehrt.

Schon vor Beginn des Festes sangen wir Kirtan zur göttlichen Mutter und nach einer festlichen Bandhara in der Ashram-Küche im 1. Stock, begann das Fest mit einem Menuett, dass Mahavira und Mahadev auf Tenorblockflöte und Cello vorbereitet hatten.

Anschließend teilten sich einige Schüler auf berührende Art und Weise den versammelten Menschen darüber mit, was es für sie bedeutet, dass Mataji als erleuchteter Mensch in ihr Leben getreten ist, bevor wir gemeinsam mit Mataji in einer Diashow Bilder aus den vergangenen 20 Jahren ihres Wirkens als Meisterin anschauten. Von Bildern aus Radelstätten, wo Mataji 1992 den ersten Ashram, das “Hanuman Haus”, ins leben rief, über Bilder von der Renovierung des jetzigen Haupthauses im Ashram Brindavon und dessen Einweihung im Jahre 1999 bis hin zu besonderen Ereignissen wie dem Besuch Krishna Kumar Shah’s, eines alten Devotee von Sri Neem Karoli Baba und Mataji’s Darshan auf dem Yoga-Festival in Berlin 2005.

In dem Wunsch unsere tiefe Verehrung und unsere Dankbarkeit über das große Geschenk einem Lebenden Meister begegnet zu sein zum Ausdruck zu bringen, ehrten wir Mataji zum Abschluss des Festes mit einer Aarti-Zeremonie nach indischer Tradition.

Jai Guru Mata ki Jai!

Bilder vom Fest

[fbvinyl id=291600037620110 title=”” desc=”” limit=”50″]

Schreibe einen Kommentar