Hanuman Jayanti 2015

Hanuman Ji steht für absolute Selbstlosigkeit und ungebrochene Hingabe an Gott. Jedes Jahr kommen wir zusammen, um die Hanuman Chalisa 108 mal gemeinsam zu singen und so Hanuman an seinem Geburtstag zu ehren. Man sagt, dass diejenigen, die die Chalisa singen, die Gnade von Hanuman Ji selbst empfangen werden.
Die Hanuman Chalisa ist ein einzigartiges und unbezahlbares Geschenk, das der heilige Tulsidas der Menschheit vor 500 Jahren gemacht hat, um jeden einzelnen von uns an seine wahre Natur zu erinnern. Das Singen der Hanuman Chalisa unterstützt unser spirituelles Wachstum und gewährt uns Menschen die innere Stärke und den Mut, die wir brauchen, um den Herausforderungen und Problemen unserer heutigen Zeit begegnen zu können.

Mit diesen Worten der Orientierung, die Mataji uns für das Hanuman Jayanti Fest gab und die Bodhisattva vor der ersten Chalisa vorlas, begannen wir mit der spirituellen Übung, die Hanuman Chalisa 108 Mal am Stück zu singen, die ganze Nacht hindurch. Für einige war es das erste Mal.

Mataji’s Segen und Präsenz trugen uns von einer Chalisa zur nächsten, bis wir nach neuneinhalb Stunden, vom Singen durchdrungen bis in die Haarspitzen, Hanuman Ji zum Abschluss des Festes mit einer großen Aarti ehrten. Und anlässlich Samadhi’s erstem Todestag ließ Mataji ein Bild von Samadhi zu Füßen Hanumans aufstellen, sodass wir mit diesem schönen Fest auch ihrer gedenken konnten. Am Ende der Aarti nahm Mataji das Licht und schwenkte es zu allen Anwesenden mit den Worten: „Was für ein Wunder!“

Auch wenn es einigen zu Beginn kaum vorstellbar gewesen sein mag, war allen die Freude und das Glück, jetzt am Morgen tatsächlich die 108 Hanuman Chalisa gesungen zu haben, ganz deutlich anzusehen.

Jai Hanuman! (Weitere Bilder unten)

 

5 Kommentare

  • Bodhisattva - 12. April 2015 reply

    Matajis Liebe hat uns durch diese Nacht getragen. Vom ersten bis zum letzten Ton, über alle Höhen und Tiefen. Die letzten neun Hanuman Chalisa, nach neun Stunden, in Matajis Gegenwart, waren so kräftig und mitreissend! Die anschliessende Arti bleibt mir unvergessen, Mataji hat das Arti-Licht über alle geschwenkt und uns so ihren Segen gegeben. Wunderschöner Text und Bilder von dieser wunderbaren Nacht. ram ram

  • Krishnamurti - 12. April 2015 reply

    Das Singen der 108 Chalisa weichte mich innerlich wie auf und ein glückliches Gefühl erweiterter Wahrnehmung entstand in mir. Ich spürte deutlich, wie wir alle dabei getragen und inspiriert waren von Ma`s Anwesenheit.
    Ram ram

  • Laxman - 13. April 2015 reply

    Wenn ich daran denke, erlebe ich ein großes Glück und Dankbarkeit dabei gewesen zu sein, und diesen Segen erhalten zu haben!
    ram ram ram

  • svâmî premadâsa - 14. April 2015 reply

    dhanyavâda – Danke ! Licht und Freude konnte ich in meinem Herzen behalten.
    om shrî gurumâtâjî namo namah – denn Sie gibt mir den äußersten Halt, den ich im Inneren erkennen kann.
    om râm râm sîtârâm

  • Kamallata - 20. April 2015 reply

    Nach den 108 Chalisa und der Aarti zu Hanuman segnete Mataji uns alle mit dem Licht – schwenkte das Licht vor dem Göttlichen Licht in jedem von uns. Die absolute Gewissheit und Liebe über alle Zeiten hinweg, die ich in dieser Geste erlebte, legte einen stillen Glanz auf mein Herz.

Schreibe einen Kommentar