Sri Durgamayi Ma gibt Darshan am Wochenende 15.-17. Januar 2016

Inspiriert durch einen Schüler, der sich an den Rand seiner Frustration über diesen nicht kontrollierbaren spirituellen Weg wagte, schrieb Sri Durgamayi Ma die Worte der Jahreslosung 2016:
 

„Wer in ein höheres Bewusstsein gelangen möchte, muss alle eigenen Vorstellungen zurücklassen! Wer alle eigenen Vorstellungen zurücklassen möchte, muss sie erkennen und anerkennen, wie sehr sie alles Sein bestimmen!“Sri Durgamayi Ma

Mataji ermutigte uns dazu, uns mit unseren Vorstellungen ehrlich auseinanderzusetzen und sie konkret zu benennen. Kostbare Begegnungen zwischen Meister und Schüler waren so an diesem Darshanwochenende möglich.

Mataji´s Jahreslosung für das Jahr 2016 im Darshanzimmer, wo Mataji diese aufgeschrieben hat

7 Kommentare

  • Krishnapriya - 17. Januar 2016 reply

    Das war ein gigantisches Darshanwochenende zur Jahreslosung 2016 mit dem Hauptthema: unsere Vorstellungen… Der Film Blue Jasmine von Woody Allen malte uns überdeutlich die Wirkung unserer Vorstellungen auf Grossleinwand. Und MATAJI hielt am Sonntag einen Jahrhundertdarshan zu unseren (und seinerzeit auch ihren) Vorstellungen. Sie hat uns schon auch die Kappe gewaschen aber Ihre Liebe schwabbte derart deutlich über, dass ich völlig hingerissen war und ein inneres Schmelzen verspüren konnte, das mich sehr aufgebaut hat. RAMRAM. Krishnapriya

  • Jayanti - 20. Januar 2016 reply

    An diesem überwältigendem Darshan-Wochenende öffnete uns Mataji mit der Jahreslosung für das Jahr 2016 und ihren Erläuterungen hierzu eine weitere Türe auf unserem spirituellen Weg! Jai Mata Durga! Jai MA!

  • Muktidevi - 22. Januar 2016 reply

    Beim Lesen der Kommentare zur Jahreslosung 2016 darf ich gerade zum wiederholten Male erleben, wie sehr wir alle mit und in unserer Meisterin verbunden sind. Selbst konnte ich diesmal weder beim Silvester Darshan noch dem letzten Darshan Wochenende dabei sein und obwohl ich die Jahreslosung noch nicht kannte, kreisten und kreisen meine Gedanken wie noch nie um genau dieses Thema: Sich der eigenen Vorstellungen bewusst werden, sie erkennen und loslassen! Mataji, Du bist bei mir und in mir, allezeit und überall, auch wenn ich dies (noch!) nicht immer spüre. Jai MA!

  • Bhavani - 31. Januar 2016 reply

    Es gibt im Ashram die Möglichkeit das Protokoll zum Darshanwochenende zu lesen und ich bin immer wieder fasziniert, welch klare und unmissverständliche Orientierung uns Mataji gibt. Welche gigantischen unerfüllbaren Vorstellungen die menschliche Natur erzeugt und welch ein Frust damit einhergeht, diesen hinterherzulaufen, das weiß ich jetzt. Mataji ist nicht durch irgendwelche Wunder zur Erleuchtung gelangt, sondern durch eigene Erfahrung und daraus gewonnene Erkenntnis. Erfahrung und Selbsterkenntnis wirklich zu nutzen, wissend dass mein Meister mich liebt, so wie ich bin – das lässt mich aufrecht gehen.

  • Himalaya - 1. Februar 2016 reply

    Namasté,
    zu Beginn von 2015 hatte Mataji uns ein kämpferisches neues Jahr gewünscht. Als ich nun hörte, wie Sie uns Ihren Segen für 2016 aussprach und uns ein blühendes Jahr wünschte, hüpfte mein Herz vor Freude. Auch heute beim Heimkommen erhoben sich diese Worte wieder aus meinem Inneren. Das möchte ich: blühen für meine Meisterin.
    Jai Hanuman!

  • Jagadsishwari - 5. Februar 2016 reply

    Ich war so froh letztes Wochenende da sein zu können. Ich durfte das meisterliche Wirken meiner Ma erkennen. Sie half mir die komplizierte menschlichen Natur, im Symbol eines Wollknäuels, Einfach zur Seite zu legen. Es war wie eine Erlaubnis für mich, mich nicht mehr darum zu drehen, die mich erleichtert hat und Raum schafft für das höhere Bewustsein.
    Jai Ma !

  • svâmî premadâsa - 12. Februar 2016 reply

    om râm râm gurumâtâjî – ich svâmî premadâsa lebe in der Gnade deiner Liebe – Deine Lehre in die Tat umzusetzen, für die Erkenntnis auf dem Weg der Liebe – Einheit mit dem Göttlichen – Licht – om râm râm jagadambâ shrî gurumâtâjî shrî mâ durgâmayî namo namah

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach der DSGVO zwingend erforderlich.

Ich stimme zu.