Fest zum 35. Jahrestag der Erleuchtung von Sri Durgamayi Ma

Für viele von uns ganz unerwartet und dann sehr überwältigend, sahen wir in Mataji’s Gegenwart viele viele Fotos die MA mit ihren Schülern und Schülerinnen im Lauf der Jahre zeigen – die ersten Schüler sind nun seit 30 Jahren an Mataji’s Seite!

MA erinnerte uns daran, dass sie genau so war wie wir, mit all den verqueren Vorstellungen, die auch wir heute haben und dass sie ohne die Hilfe ihrer Meister Sri Neem Karoli Baba und nach Seinem Tod Sri Ma Jaya Sati Bhagavati niemals hier bei uns wäre.

Im Begleitheft zum Wochenende schrieb eine Schülerin:

„Und wenn unser Streben nach Erfüllung nachlässt, Dunkelheit nach uns greift, dann ist es MA, die die Flamme in unseren Herzen immer wieder entfacht. Ihre Worte, Ihr Blick, Ihr Lachen, Ihr Zorn, Ihr Bitten, Ihr Fordern – in allem dient Mataji uns Schülern, uns leitend auf unserem Weg zu Gott.“Begleitheft zum Festwochenende

 

4 Kommentare

  • Krishnapriya - 19. Oktober 2016 reply

    Es war mir ein grosser Ansporn, unsere Ma als junge Meisterin mit den ersten Schülerinnen und Schülern zu sehen, die teils Heute noch nach so vielen Jahren im Ashram leben und den Weg konsequent weiter gehen, mit allen ups and downs. Da werden meine Widerstände und Ausreden erst recht deutlich! Tröstlich war mir das von Mataji erwähnte Vermächtnis von Vishnu Digambar: nicht in die Falle zu tappen, sich schuldig zu fühlen, dass man nicht mehr aus der Zeit als Schüler/in gemacht hat…Als Mataji das Prassad verteilt hat, fühlte ich ihre unermüdliche und grenzenlose Liebe, die niemals versiegt und ich bin sowas von dankbar, dass ich Ma begegnen durfte.
    Es war ein besonders reiches Wochenende!
    Krishnapriya

  • Jayanti - 21. Oktober 2016 reply

    Das Festwochende zu Mataji’s 35. Jahrestag der Erleuchtung hat mich mit einer tiefen Sehnsucht in mir verbunden und mir bewusst gemacht, welchen ungeheuren Reichtum Mataji uns an ihrer Seite schenkt.

  • karishma - 2. November 2016 reply

    Sehr bewegt haben mich die Fotos von Mataji als Meisterin über die letzten 35 Jahre, mit vielen ihrer langjährigen Schüler, immer die Mutter – die göttliche Mutter. Welch ein Segen für uns alle, für alle Menschen. Pranam Karishma

  • Padmini - 4. November 2016 reply

    Namasté
    Bei dem schönen Fest zu Ehren Mataji´s 35. Tag der Erleuchtung haben wir gemeinsam mit unserer Meisterin die wunderschönen Bilder gesehen, die MA in jungen Jahren mit Ihren ersten Schülern zeigten, so einfach, so natürlich. Dabei wurde mir wieder bewusst, dass MA als ganz normaler Mensch in ein höheres Bewusstsein gelangt ist, durch die Führung und Hingabe an Ihre Meister. Als mein Vorbild ist MA für mich eine Ermutigung und Ansporn- als ganz normaler Mensch dieses Ziel, „der Befreiung von sich selbst“ niemals aus den Augen zu verlieren.
    RAM RAM RAM

Schreibe einen Kommentar