108 Hanuman Chalisa zu Hanuman Jayanti

Hanuman Jayanti ist der Tag zu Ehren Hanumans – der in Indien besonders verehrt wird, denn er steht für die bedingungslose Hingabe an Gott Ram, der die Manifestation der Allseele ist. Dies ist für uns Schüler ein ganz besonderes Fest, denn unsere Meisterin Sri Durgamayi Ma singt mit uns 108 Mal die Hanuman Chalisa –den Lobgesang auf Hanuman in 40 Versen – die ganze Nacht hindurch.

Dieser großen Übung kann ich mich hingeben, inspiriert durch meine MA, denn Sie macht uns immer wieder Mut, singt mit uns voller Freude und entfacht unser inneres Feuer neu, wenn wir müde werden. Mich berührt Ihr unbedingtes mit-uns-sein sehr, denn ich erlebe es als Spiegel Ihres bedingungslosen mit-mir-seins durch alle Lebensumbrüche hindurch. Erst durch Mataji’s Lehren beginne ich tief innen zu verstehen, dass das Bild Hanumans eine Herzenskraft ist, die ich in mir suchen und finden kann.

Dann ist die Morgendämmerung da, die letzte Hanuman Chalisa erklingt, stark, laut. Wir sind noch einen großen langen Augenblick mit Mataji in der überraschenden Stille und die Nacht bebt innerlich nach. 108 Chalisa sind gesungen, vor wenigen Stunden noch unvorstellbar, und es ist vorbei – so schnell wie das Leben, so sagte MA einmal zu uns.

Bhavani

5 Kommentare

  • Karishma - 19. April 2017 reply

    Diese Nacht wäre ohne die Kraft und die Ermutigung unserer MA für mich nicht möglich gewesen. Getragen und beflügelt durch Matajis Anwesenheit und Singen haben wir diesen Hanuman Sprung geschafft, jedes Mal ein Wunder! Momente enger Verbundenheit und Freude nehme ich mit, von denen zehre ich noch lange. Pranam für immer. Karishma

  • Jayanti - 19. April 2017 reply

    In dieser Nacht erlebte ich eine Phase, in der ich glaubte, dass meine Halsschmerzen mir gleich nicht mehr ermöglichen weiter zu singen, und in der ich glaubte, gleich von meiner Müdigkeit überwältigt zu werden. Durch Mataji’s unermüdliche Ermutigung überwand ich meine Widerstände zu meinem eigenen Erstaunen und erlebte eine innere Grenzenlosigkeit und fühlte mich eins mit Mataji. Das war für mich eines der Wunder dieser Nacht. Jai Hanuman!

  • Chandrika - 20. April 2017 reply

    Mataji so lebendig mit uns allen,
    Mataji, die uns alle durch die Nacht trägt,
    Mataji kraftvoll und so liebevoll ,
    unsere Meisterin ,die eine ganze Nacht mit uns Schülern singt
    dass ist für mich so besonders ,so tiefberührend
    ich glaube Mataji zeigte uns Hanuman
    und in den Augen meiner Meisterin ,so fern es mir möglich war,
    konnte auch ich den Glanz der bedingungslosen Liebe sehen.
    Ich war sehr glücklich .
    Jai Guru Mata

  • Nirmaladevi - 23. April 2017 reply

    Jedes Mal,wenn Mataji in den Raum kam, war es, als brächte MA mir Luft zum Atmen und unbändige Kraft -als schenkte Mataji mir neues Leben!
    Pranam meiner Meisterin

  • Yamuna - 24. April 2017 reply

    Während des Singens in dieser Nacht mit und zu Mataji, erlebte ich uns immer wieder wie einen großen Strom, – ein herrlicher Fluss, indem Mataji mittendrin saß  und uns mitnahm in ein glückliches Sein, das nur das Jetzt kennt. Staunend sang ich mit und hörte zu wie sich dieser Gesang erhob und ausbreitete, um wie in die Welt hinausgetragen zu werden.  
    Wie zum ersten Mal erkannte ich, dass Mataji sich uns einfach zur Verfügung stellt, damit die Liebe und Hingabe in unseren Herzen erglüht.

Schreibe einen Kommentar