Fest zu Ehren von Mataji’s 36. Jahrestag der Erleuchtung, 20. bis 22. Oktober

„Erleuchtung ist die höchste Ebene des menschlichen Bewusstseins. Um einen herum bleibt alles so, wie es ist, und so sehr wir Menschen da immer auf eine Veränderung warten, ist der Einzige, der sich verändert, man selbst.“Sri Durgamayi Ma

1972 reiste Sri Durgamayi Ma als junge Frau nach Indien, um ihrem Meister Sri Neem Karoli Baba zu begegnen. Von Baba’s unendlicher Liebe getragen, entwickelte Mataji immer mehr den Wunsch, mit Gott in dieser Welt zu leben. Nachdem Baba seinen Körper verlassen hat, fand Mataji zu Ihrer Meisterin Sri Ma Jaya Sati Bhagavati, an deren Seite Sie bis zu Ihrer Erleuchtung lebte. Mit Ihrer Erleuchtung hat Mataji Ihr Leben uns Menschen gewidmet, um uns auf dem spirituellen Weg zu führen – einem Weg, den Mataji selbst gegangen ist.

Mataji macht uns unermüdlich Mut und unterstützt uns bedingungslos auf unserem Weg, die eigenen göttlichen Kräfte in uns wachzurufen, die – wie uns Mataji sagt – wie die Strahlen der Sonne am eigenen Horizont aufgehen, entgegen allen Kräften der blinden, menschlichen Natur, die uns sagen wollen: Das bist nicht Du!

„Es gibt in uns eine göttliche Quelle, die aus sich selbst entspringt und somit nie vergeht.“Sri Durgamayi Ma

Zu diesem Fest zu Ehren von Sri Durgamayi Ma ist jede*r willkommen, an einzelnen Darshan oder auch das ganze Wochenende teilzunehmen, mit der Möglichkeit zu übernachten.
Für die Teilnahme am Fest und für Übernachtungen, bitten wir um Anmeldung bis Sonntag, den 15. Oktober 2017. Hier findet ihr alle Zeiten, Details zum Wochenende und die allgemeinen Hinweise zur Anmeldung.

1 Kommentar

  • Prabhavati - 22. Oktober 2017 reply

    Namaste, berührt und aufgerüttelt bin ich nach dem Darshan Wochenende wieder zu Hause angekommen. Mataji ist so bedingungslos lebendig! Und ich frage mich, wie will ich sein?
    ram ram Prabhavati
    Schülerin aus Berlin

Schreibe einen Kommentar