Archiv für 2018

buddha.jpg

Meditation für den Frieden

„Ihr sehnt euch nach Liebe – so verhelft dieser Liebe in euch zu ihrer Geburt!
Ihr sehnt euch nach Frieden – so lasst diesen Frieden Gestalt in euch annehmen!
Diese Welt wird nicht besser und friedvoller von allein –
wer soll friedlich sein außer uns Menschen?!“Sri Durgamayi Ma

Mit den Ulmer Friedenswochen im September 2018 hatten wir begonnen, uns jeden Donnerstag in einer Meditation für den Frieden zu üben. Bei vielen Menschen hat diese Meditation großen Anklang gefunden und wir werden sie daher fortführen.
Jede*r, der möchte, kann sich die Zeit nehmen, sich auf einen inneren Frieden, eine innere Stille, zu besinnen.
Die Meditation wird von Schülern von Sri Durgamayi Ma angeleitet. Wir sitzen auf Kissen, Meditationshockern oder Stühlen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Abende sind kostenfrei und finden in den Tempelräumen des Ashram statt, die verschiedenen Religionen gewidmet sind.

Einmal im Monat hören wir im Anschluss an die Meditation einen Darshan von Cd mit Worten von Sri Durgamayi Ma.

Jeden Donnerstag
19.30 – 20.30 Uhr
Einlass ab 19.00 Uhr

Ashramhaus Brindavon
König-Wilhelm-Str. 35
89073 Ulm

altes-Bild-der-Göttin-Durga.jpg

Ankündigung: Durga Puja 2018

“Oh glückselige, gesegnete Mutter!
Du bist die Quelle allen Segens, die Beschützerin allen Lebens.
Oh Göttin Durga – ich verneige mich vor Dir!”

Im Ashram Brindavon feiern wir am Samstag, 20. Oktober das Durga Puja Fest, zu Ehren der Göttlichen Mutter und zu Ehren unserer spirituellen Meisterin Sri Durgamayi Ma – mit Kirtansingen, Aarti und einer Feuerzeremonie (Yagna).

In Indien wird an Durga Puja der Sieg der Göttin Durga über Mahisha, Dämon der Unwissenheit und Gleichgültigkeit, gefeiert. Sri Durgamayi Ma lehrt uns, dass die Göttin Durga eine ur-weibliche Kraft in allen Menschen (Frauen UND Männern) symbolisiert, die wir in uns wachrufen können, indem wir – als Teil unseres spirituellen Weges – die ur-weiblichen Tugenden Verzicht, Demut, Hingabe, Mut, Geduld, Gnade, Vertrauen und Liebe beginnen zu leben und diese somit zurück in die Welt bringen.

Jede*r ist willkommen an diesem Fest am Samstagabend, zu einzelnen Darshan oder auch das ganze Wochenende teilzunehmen.
Für die Teilnahme am Fest bitten wir um Anmeldung bis Sonntag, den 14. Oktober.
Hier findet ihr alle Details zum Wochenende und die allgemeinen Hinweise zur Anmeldung.

Krishna-unterweist-Arjuna.jpeg

Erkenntnisse aus dem Herbst-Retreat mit
Sri Durgamayi Ma

Im vergangenen Retreat haben viele von uns erkannt, dass in unserem Leben als spirituelle Schüler bis zum heutigen Tag ein wesentlicher Aspekt gefehlt hat: Der Glaube als aktives Tun.

Ohne Glaube – an das Wort des Meisters, sein Wirken, seine bedingungslose Liebe zu jedem einzelnen von uns – enden alle spirituellen Übungen an den Grenzen des Verstandes.

Nicht an das Wort des Meisters zu glauben bedeutet auch, nicht an sich selbst zu glauben, nicht an den eigenen Weg, an die Möglichkeit in diesem Körper und hier auf der Erde in das höchste Bewusstsein einzugehen.

Viele der Teilnehmer des Retreats sind überwältigt von der Tiefe dieser Erkenntnis und von der möglichen Bewusstseinsänderung, die mit ihr einhergeht.

Um ihren Schülern Zeit zu geben, diese Erkenntnis zu vertiefen, ihre Shraddha neu zu formen (siehe “Die Bhagavad Gita” von Eknath Easwaran, S. 72), wird Sri Durgamayi Ma in den kommenden Wochen in ihrem Ashram Brindavon nicht körperlich anwesend sein.

Alle Feste und offenen Satsang-Wochenenden finden statt, wie in den Terminen angekündigt. Statt des Fest-Wochenendes zu Mataji’s 37. Jahrestag der Erleuchtung findet im Ashram Brindavon ein offenes Satsang-Wochenende statt.

 

181005_Leben-bedeutet-Handeln-Nirvan-Divas-2018.jpg

Darshan CD’s zu Nirvan Divas

Am Nirvan Divas-Fest sprach Sri Durgamayi Ma über ihr Erleben zu Füßen ihres Meisters Sri Neem Karoli Baba in Indien 1973 und wie einfach alles in Seinen Ashram war.

Mataji spricht in der Aufnahme dieses Darshan über die Illusion vieler Menschen, es gäbe die Möglichkeit, nicht zu handeln. Die westlichen Schüler von Baba hatten in der Zeit, die Sie bei Baba waren, äußerlich nicht viel zu tun, aber ihr damaliges Handeln hat den weiteren Verlauf ihres Lebens geprägt.

Am Samstagvormittag sah Mataji mit uns einen kurzen Film über Sri Neem Karoli Baba. Das besondere an diesem Film ist, dass er Tonaufnahmen von Maharajji’s Stimme enthält, die mit Videoaufnahmen und Fotos unterlegt sind. In der Übersetzung dessen, was Baba sagt, erlebten wir die Einfachheit Seines Darshan, von der Mataji zu uns sprach – oft sagt Baba nur: „Wie heißt du? Woher kommst du? Hat er/sie schon etwas gegessen? Gebt ihm Prasad! Geh jetzt, komm morgen wieder!“.

180819_Die-bedingungslose-Liebe-als-Quell-inneren-Friedens.jpg

Darshan-CD: Die bedingungslose Liebe als Quell inneren Friedens

An dem Wochenende des 7. bis 9. September hat Sri Durgamayi Ma Darshan in Köln gegeben.

Diese CD enthält drei wegweisende Darshan, in denen Mataji über den spirituellen Weg spricht und darüber, wie der Meister dem Schüler durch seine bedingungslose Liebe den Weg zum Göttlichen weisen kann, welches bereits tief in jedem Menschen ruht.

Alle Details zu dieser CD und die Möglichkeit sie zu bestellen, findest Du hier.

buddha.jpg

Meditation für den Frieden im Ashram Brindavon  
6. – 27. September

„Ihr sehnt euch nach Liebe – so verhelft dieser Liebe in euch zu ihrer Geburt!
Ihr sehnt euch nach Frieden – so lasst diesen Frieden Gestalt in euch annehmen!
Diese Welt wird nicht besser und friedvoller von allein – wer soll friedlich sein außer uns Menschen?!“
Sri Durgamayi Ma

Jeden Donnerstagabend im September – von 19.30 bis 20.30 Uhr – leiten Schüler von Sri Durgamayi Ma eine Meditation für den Frieden an. Jede*r kann kann in dieser Zeit in den Ashram Brindavon kommen, um sich auf einen inneren Frieden, eine innere Stille, zu besinnen. Es ist keine Anmeldung erforderlich.

Wir sitzen auf Kissen, Meditationshockern oder Stühlen, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Abende sind kostenfrei und finden in den Tempelräumen des Ashram statt, die verschiedenen Religionen gewidmet sind.

Es ist ein Anliegen des Vereins, das Verbindende aller Religionen zu erkennen und zu leben.

Jeden Donnerstag im September
19.30 bis 20.30 Uhr

  • 6. September
  • 13. September
  • 20. September
  • 27. September