Retreat – Wege zur Stille

Diese Worte – Essenz der acht Verse im Kapitel “Stille” der Ashtavakra Gita – gab uns Sri Durgamayi Ma in diesem Retreat.

Wir erlebten in diesen Tagen, wie Mataji uns mitnahm an den großen Strom reinen Gewahrseins. Mataji zeigte uns, dass wir ihm alles übergeben können: allen Ärger, alle Furcht, alle Gefühle der Unzulänglichkeit.

Übrig bleibt die rauschende Stille des Moments, die durch die Gegenwart des Meisters erfahrbar wird.

  1. Alle Dinge erscheinen,
    Unterliegen einer Veränderung,
    Und gehen dahin.
    Das ist ihre Natur.
  2. Gott hat alles erschaffen.
    Es gibt nur Gott.
  3. Früher oder später,
    Mag Glück oder Unglück
    Dich befallen.
  4. Was immer du tust
    Bringt Freude oder Leid,
    Leben oder Tod.
  5. Alles Leid entsteht aus Furcht.
    Aus nichts anderem.
  6. “Ich bin nicht der Körper
    Noch gehört der Körper mir.
    Ich bin die Achtsamkeit selbst.”
  7. “Ich bin in allen Dingen
    Von Brahma bis zu einem Grashalm.”
  8. Die Welt mit all ihren Wundern
    Ist nichts.

1 Kommentar

  • Karishma - 1. Juli 2019 reply

    Diese Worte und Anleitung begleiten mich seitdem, immer wieder mal, wenn der Alltag mich einholt, denke ich daran und sie bieten mr Trost, machen mir Mut und geben mir kurze Momente der Stille. Pranam in Dankbarkeit. Karishma

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu.