Blog

Neues aus dem Ashram

Wozu der lebende Meister?

Darshan vom 10. November 2012, den Mataji in ihrem Ashram Ayodhya gab.

„Ich habe immer geträumt von dieser Liebe, die nie vergeht. Allerdings wusste ich lange Zeit auch nicht, dass ich sie allein in mir finden würde.“

Von ganzem Herzen möchte ich euch begrüßen zu diesem heutigen Darshan, möchte euch daran erinnern, für diese kommende kurze Zeit alles Vergangene und auch alles, was vielleicht sein wird, alles Zukünftige einfach einmal loszulassen. Dazu gehören auch etwaige Erwartungen, Vorstellungen und Hoffnungen. Neulich schrieb ich an einen Schüler, dass man zu einem Meister am besten mit leeren Händen kommt.
Bei meinem letzten Darshan hier in Berlin sprach ich über die Wahrheit, die darin besteht, dass das Leben als solches völlig bedeutungslos ist, es an sich und von sich aus keinerlei Bedeutung hat. Es liegt an uns Menschen – jeder für sich – seinem Leben die Bedeutung zu geben, die er sich von ihm wünscht und die er haben möchte für sein Leben.

weiter lesen…

Karmayogawoche im August

Ab Montag, den 31. Juli beginnt im Ashram Brindavon die Karmayogawoche, die bis Sonntag, den 6. August geht. In dieser Zeit gibt es wieder viele Projekte, die wir zusammen angehen werden: Es wird Erdbeermarmelade eingekocht, der Tempel wird gründlich gereinigt und es finden kleinere Reparaturen im Ashram und Arbeiten im Ashramgarten statt.

Während der Karmayogawoche und darüber hinaus bis zum Darshanwochenende am 11. August wird es keine Aarti und keine Abendveranstaltungen geben.
In dieser Zeit ist der Ashram geschlossen und öffnet wieder mit der Aarti morgens am 11. August.