Blog

Neues aus dem Ashram

Ma-Jaya-and-Baba-1.jpg

Gedenken an Sri Ma Jaya Sati Bhagavati

Heute vor acht Jahren hat Sri Ma Jaya Sati Bhagavati ihren Körper verlassen. An ihrer Seite und durch ihre uneingeschränkte Liebe, hat Sri Durgamayi Ma ihren Weg vollendet.
Diese Worte schrieb Mataji an ihre Schüler, als sie 2012 die Nachricht vom Mahasamadhi ihrer Meisterin erhielt:

namaste, meine lieben schülerinnen und schüler,

letzten freitag nacht, am 14. april 2012, hat meine geliebte meisterin sri ma jaya sati bhagavati ihren körper verlassen.

ich möchte, dass ihr wisst, dass eure ma nicht traurig ist, denn ich lebe seit unserer äusseren trennung vor über 30 jahren in vollkommener einheit mit ihr, wie mit allen wesen!

jedoch hat wieder ein meister diese erde verlassen – von viel zu wenigen wirklich erkannt – und ein grosses licht ist damit in unserer dunklen welt erloschen.
mögen noch viele meister diese erde mit ihrem licht tränken, auf dass alle menschen zur erleuchtung gelangen!
eure ma war sieben jahre in ma jaya sati bhagavati’s ashram – 1974 – 1981! hier erfuhr ich auf direktestem wege eine intensive schulung, innerhalb deren prozess ich den krönenden abschluss meines erwachens zu mir selbst erfahren durfte, da allerdings schon auf dem heimweg zurück nach deutschland, auf dem flugplatz in miami!
sri neem karoli baba legte die saat in das herz eurer ma und ma jaya sati bhagavati brachte mir bei, wie diese kostbare saat zum erblühen zu bringen.
ewige dankbarkeit erfüllt mich, diesen weg gegangen zu sein, an der seite meiner über alles geliebten meisterin. wild war sie damals, gefährlich fürs ego von anfang an und immer viel grösser, als das leben selbst.

pranam zu dir, ewiger göttlicher mutter, die du mich zermalmt und zerrissen hast, mit deiner grenzenlosen liebe. bleibe bei deinen zahlreichen schülern und bleibe bei den menschen! lass sie allein durch die luft deine liebe atmen!

sri sri sri baba neem karoli ki jai
sri ma jaya sati bhagavati ki jai
jai sri hanumana ki jai

in grosser liebe bin ich für immer eure maSri Durgamayi Ma

Hanuman-Jayanti-2020.jpg

Rückblick – Hanuman Jayanti 2020

Mataji’s Worte zu Hanuman Jayanti 2020

namaste meine geliebten chela,
ganz lebendig erinnert sich eure MA an einen moment ihres lebens, da alles still stand, kein lufthauch sich zu regen schien und ein gefühl fast unmenschlichen alleinseins MA‘s herz umklammert hielt.
und dann diese kostbare plötzliche erinnerung – wie ein gleißender lichtstrahl durch alle dunkelheit schneidend – an HANUMAN, den sohn des windes und seinen lobgesang, die HANUMAN CHALISA.
unzählige male hatte Ma bereits diese hymne auf HANUMAN aus vollem herzen gesungen, immer im licht zum licht – nie zuvor aus einer solchen dunkelheit zu eben diesem licht.
die erinnerung an HANUMAN zerriß alles finstere, das singen der HANUMAN CHALISA vertrieb alles dunkle, brachte alles licht und damit alles leben zurück.
JAI JAI JAI HANUMAN!

108 Hanuman Chalisa

Am 10. April 2020 um 10.08 Uhr beginnen die Ashramschüler 108 Hanuman Chalisa zu singen. Über Facebook und Youtube geht das Singen der Chalisa um den ganzen Planeten. Menschen schrieben begeistert aus Indien, den USA, Frankreich, Italien, Australien, den Philippinen und von Mauritius.

Nach siebeneinhalb Stunden Singen schreibt Mataji per Sms, ob wir noch durchhalten und dass die Hanuman Chalisa wundervoll anzuhören ist – eine Welle göttlicher Energie fließt durch den Raum. Wir singen mit neuer Kraft aus ganzem Herzen weiter.
Zum Ende des Singens sendet Mataji eine Nachricht an alle im Facebook Livestream:

🕉 Mataji sends her blessings ✨to all and everyone 🌸 – so devoted!!! ❤️


Viele viele Live-Kommentare begleiteten und unterstützen das Singen. Einige möchten wir mit euch teilen:

Swami Premadasa
Namaste gurumâtâjî, ein beeindruckendes ereignis den hanuman jayanti so zu erleben. Die tausende von aufrufe und viele teilungen der videoübertragung, auch zu entfernten orte unseres planeten erde, fand ich beeindruckend es so für mich real mitzuerleben ~ om râm râm gurumâtâjî

Umma Datta
It feels good to connect with baba’s devotees from other parts of the world ,specially when we all going through difficult times,may baba bless all his devotees everywhere😜🙏🙏🙏

Lincoln Houde
Jai ho! SO MUCH LOVE flowing from this mandir 💓💗💓
So much love for you dear guru sisters and bothers, mothers and fathers 😍💗 thank you all so much

LV Yogi
Demütig danke meiner deutschen Familie, dass Baba uns alle in jeder Hinsicht segnet. Sub Ek 💖🙏💖

Mr Robot
IN MORNING 6 AM THEY ALL HAD STARTED AND NOW ITS GOING TO BE 12:00 another day according to India Standard Time. Baba now you have to come to hear all of them

Lal Baba
thank you all for the glorious livestreams you’re sending around the world.
Die Hanuman Chalisa 108 times gestern begleitete mich durch den ganzen Tag

 

HanumanMurti_web.jpg

Hanuman Jayanti im Ashram Brindavon

Das Hanuman Jayanti Fest kann in diesem Jahr – wie überall auf der Welt – wegen der Corona Pandemie im Ashram nicht öffentlich gefeiert werden. Am Freitag, 10. April 2020, werden wir jedoch 108 Mal die Hanuman Chalisa singen und ab 10:08 Uhr per Livestream auf Facebook und Youtube übertragen – zum Hören und zum Mitsingen! Die letzten Hanuman Chalisa werden wir gegen 19 Uhr singen und zum Abschluss die Aarti zu Hanuman-ji feiern.

RAM RAM RAM

Hanuman-ji steht für absolute Selbstlosigkeit und ungebrochene Hingabe an Gott. Jedes Jahr kommen wir zusammen, um die Hanuman Chalisa 108 Mal gemeinsam zu singen und so Hanuman an seinem Geburtstag zu ehren. Man sagt, dass diejenigen, die die Chalisa singen, die Gnade von Hanuman-ji selbst empfangen werden.
Die Hanuman Chalisa ist ein einzigartiges und unbezahlbares Geschenk, das der heilige Tulsidas der Menschheit vor 500 Jahren gemacht hat, um jeden einzelnen von uns an seine wahre Natur zu erinnern. Das Singen der Hanuman Chalisa unterstützt unser spirituelles Wachstum und gewährt uns Menschen die innere Stärke und den Mut, die wir brauchen, um den Herausforderungen und Problemen unserer heutigen Zeit begegnen zu können.

Sri Durgamayi Ma

Einzigartige Aufnahmen aus Sri Neem Karoli Baba’s Ashram in Vrindavan, Indien 1973, von Vishnu Digambar

Diese wunderschönen Aufnahmen möchten wir mit allen Devotees von Sri Neem Karoli Baba auf der ganzen Welt teilen: Waiting For Baba’s Darshan – Schüler von Baba warten singend auf Seinen Darshan. Diese kostbaren, nun fast 50 Jahre alten Super8 Filme sind mit Originalaufnahmen von Baba’s Stimme und dem Gesang seiner Schüler unterlegt. Alle Aufnahmen entstanden zur gleichen Zeit und stammen von Vishnu Digambar – dem spirituellen Weggefährten von Sri Durgamayi Ma. 1973 saßen beide zu den Füßen ihres geliebten Guru Sri Neem Karoli Baba in Seinen Ashram in Vrindavan und Kainchi.
राम राम राम

 

 

Rückblick auf das Fest zu Mataji’s Geburtstag 2020

Fest zu Mataji’s 73. Geburtstag 6. März 2020

Freitag, 6. März

Am Nachmittag singen wir Kirtan zur Göttlichen Mutter. Anschließend hören wir drei Beiträge aus der Satsang Leela – einem Journal des Satsang für alle spirituellen Schüler, in denen Chela von ihrem Erleben mit Sri Durgamayi Ma erzählen. Die abendliche Aarti ist Devi Durga gewidmet.
Es gibt ein festliches Bhandara.

Die Hörner rufen in den Tempel. Mataji betritt den Raum und nimmt auf dem Tucket Platz. Der Pujari begrüßt alle und sagt, welch große Freude er empfindet, dass Mataji dieses Fest zum Geburtstag des Meisters mit ihren Schüler*innen feiert und dass wir das Mere Gurudev für Mataji singen möchten.

weiter lesen…

Rückblick auf das Fest zu Shivaratri 2020

Shivaratri-Fest 21. bis 23. Februar 2020

Freitag, 21. Februar

Hanuman begrüßt zu diesem Wochenende, an dem wir Shivaratri feiern. Er erinnert an Mataji’s Orientierung, äußerlich und innerlich eine yogische Haltung einzunehmen: eine aufrechte Sitzhaltung und innerlich für diesen Moment alles Vergangene und Zukünftige zurückzulassen, um uns so auf die Begegnung mit dem Meister vorzubereiten. Voller Kraft und innerer Ausrichtung singen wir Kirtan, der heute dem Guru und Shiva gewidmet ist. 

weiter lesen…

HanumanMurti_web.jpg

Ashram bleibt bis 19. April geschlossen
Hanuman Chalisa Singen Livestream

Namaste,
gestern hat die Stadt Ulm bekannt gegeben, dass ab heute, 16. März unter anderem alle kulturellen Einrichtungen im Stadtkreis geschlossen bleiben müssen. Diese Verordnung wurde erlassen, um die Ausbreitung des Coronavirus soweit wie möglich einzudämmen – sie gilt voraussichtlich bis zum 19. April 2020.

Der Ashram ist deshalb in dieser Zeit geschlossen und auch die Feste zu Hanuman Jayanti und Ostern können leider nicht stattfinden.

Damit wir uns trotzdem miteinander verbinden können, möchten wir erstmals das Hanuman Chalisa Singen am Dienstagabend ab 19:30 Uhr live auf Facebook teilen!

Die Facebook-Seite des Ashram findet ihr hier.

Ashram-Brindavon-Wiese.jpg

Wegen der Coronavirus-Epidemie ist der Ashram geschlossen

Namaste –

aufgrund der sich ausbreitenden Coronavirus-Epidemie bleibt der Ashram ab heute, 12. März geschlossen. Mit dieser Entscheidung möchte der Ashram seinen Beitrag leisten, die Ausbreitung der Epidemie zu verlangsamen.

Aktuelle Informationen werden immer zeitnah hier auf der Website veröffentlicht.

ram ram ram

Ergänzung:
Am 15. März hat die Stadt Ulm eine Verordnung erlassen, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Unter anderem müssen alle kulturellen Einrichtungen in Ulm bis zum 19. April geschlossen bleiben.
Die Feste zu Hanuman Jayanti und zu Ostern werden daher nicht stattfinden.

Blog