Blog

Neues aus dem Ashram

Sri-Neem-Karoli-Baba-Mandir.jpg

Ein neuer Ashram – Sri Neem Karoli Baba Mandir

Nach vielen Jahren der Suche wurde dieser wunderschöne und geräumige Ort nun endlich gefunden und konnte vom Verein gekauft werden. Der neue Ashram liegt in Neu-Ulm, vom Ashram Brindavon einmal über die Donau, ca. 3,5 km entfernt.

Zu Ehren Ihres Meisters hat Mataji ihm den Namen “Sri Neem Karoli Baba Mandir” gegeben – dort das erste Mal zu sein, war ein Höhepunkt am Gurupurnima Fest-Wochenende und die Freude war allen Schülern und Besuchern des Ashram anzusehen!
Der Ashram Brindavon, der von Mataji vor 20 Jahren ins Leben gerufen wurde, bleibt natürlich bestehen. Dort finden nach wie vor die morgendliche und abendliche Aarti statt, am Dienstagabend das Singen der Hanuman Chalisa und donnerstags die Meditation und “Worte von Sri Durgamayi Ma”. In Brindavon bleiben vorerst auch die Zimmer für Besucher und Gäste des Ashram.
Weil der Tempel in Brindavon mit der Zeit für die Zahl der Besucher zu klein geworden ist, sehen wir den größeren Räumen im “Sri Neem Karoli Baba Mandir” -- kurz: “Baba Mandir” – voller Erwartung entgegen.

Nun beginnt die Renovierung durch Handwerker und Karmayogis und über Neuigkeiten zum “Baba Mandir” werden wir hier regelmäßig informieren.
Aus diesem Grund wird in der kommenden Zeit an allen Wochenenden Karmayoga sein und bis auf weiteres finden keine Darshanwochenenden statt. Das nächste Fest im Ashram ist zu Baba’s Mahasamadhi im September.

Von Freitag, 9. August bis Sonntag, 25. August sind zudem zwei Karmayogawochen, in denen auch der Tempel im Ashram gründlich gereinigt wird. Die tägliche Aarti und die Abendveranstaltungen finden in dieser Zeit nicht statt.
Der Ashram öffnet wieder mit der morgendlichen Aarti am Montag, den 26. August.

Mataji bittet – in Erinnerung an die glorreichen Zeiten, als wir vor 20 Jahren den Ashram Brindavon ins Leben gerufen haben – um eure erneute tatkräftige Unterstützung und Mithilfe für den neuen Ashram “Sri Neem Karoli Baba Mandir”.

🙏🏼 Jai Sri Ram – Jai Hanuman 🙏🏼


Vesakfest.jpg

Vesak-Fest
im Ashram Brindavon

Sri Durgamayi Ma liest aus dem Dhammapada folgende Worte:

Die Wahl

Wir sind das, was wir denken.
All das, was wir sind, entsteht mit unseren Gedanken.
Mit unseren Gedanken machen wir die Welt.
Sprichst oder handelst du mit einem unreinen Geist, wird Leid dir folgen, so wie das Rad dem Ochsen folgt, der einen Karren zieht.

Wir sind das, was wir denken.
All das, was wir sind, entsteht mit unseren Gedanken.
Mit unseren Gedanken machen wir die Welt.
Sprich oder handle mit einem reinen Geist und Freude wird Dir folgen wie ein Schatten, unbeirrbar.

Diese Worte schreibt Mataji auch auf das Gebetsfähnchen – zusammen mit vielen anderen wird es vor dem Ashram aufgehängt, damit der Wind die Gebete in die Welt trägt.

Dämmerung.jpg

Retreat – Wege zur Stille

Diese Worte – Essenz der acht Verse im Kapitel “Stille” der Ashtavakra Gita – gab uns Sri Durgamayi Ma in diesem Retreat.

Wir erlebten in diesen Tagen, wie Mataji uns mitnahm an den großen Strom reinen Gewahrseins. Mataji zeigte uns, dass wir ihm alles übergeben können: allen Ärger, alle Furcht, alle Gefühle der Unzulänglichkeit.

Übrig bleibt die rauschende Stille des Moments, die durch die Gegenwart des Meisters erfahrbar wird.

  1. Alle Dinge erscheinen,
    Unterliegen einer Veränderung,
    Und gehen dahin.
    Das ist ihre Natur.
  2. Gott hat alles erschaffen.
    Es gibt nur Gott.
  3. Früher oder später,
    Mag Glück oder Unglück
    Dich befallen.
  4. Was immer du tust
    Bringt Freude oder Leid,
    Leben oder Tod.
  5. Alles Leid entsteht aus Furcht.
    Aus nichts anderem.
  6. “Ich bin nicht der Körper
    Noch gehört der Körper mir.
    Ich bin die Achtsamkeit selbst.”
  7. “Ich bin in allen Dingen
    Von Brahma bis zu einem Grashalm.”
  8. Die Welt mit all ihren Wundern
    Ist nichts.
HanumanMurti_web.jpg

Hanuman Jayanti 2019

Ich huldige dir Hanuman, du Ozean an Weisheit und Tugend, hoch lebe du König, der die drei Welten erleuchtet.aus der Hanuman Chalisa

Am vergangenem Samstag haben wir im Ashram Hanuman Jayanti gefeiert – das Fest zu Ehren Lord Hanuman’s. Viele Schüler sangen den Tag über bis in den Abend die Hanuman Chalisa in Sehnsucht nach dieser göttlichen Kraft in uns Menschen.
An einen Schüler schrieb Mataji vor dem Fest:

bitte feiert lord hanuman, gebt ihm ein schönes fest – er ist diese instanz in euch, die euch unterscheiden lässt, was für euch oder gegen euch in eurem eigenen handeln ist. ohne hanuman ist kein gelingen möglich.
ramram MASri Durgamayi Ma

Osterpuja2_web.jpg

Ostern 2019 im Ashram Brindavon

Um 5 Uhr morgens versammeln wir uns um das Osterfeuer im Hof und hören in Stille Matajis Worte:

Seht dieses Feuer nicht als gewöhnliches Feuer, seht es nicht als das Euch bereits bekannte – wie jedes Jahr zum Ostersonntag – entzündete Osterfeuer – sondern seht es freieren und offeneren Herzens und offeneren Auges – erkennt dieses Feuer als die ewige Flamme, die in euren Herzen brennt.
Die Kerze, die ihr am Feuer entzündet und in das Dunkel des Tempelraums tragt, ist das innere Licht, entzündet am Feuer Eurer Herzen, das ihr als die Göttliche Liebe in jeden Winkel Eures Wesens tragt.Sri Durgamayi Ma

Wir empfangen ein kleines Licht am Osterfeuer, tragen es behutsam in den Tempel und sehen und erleben, wie diese vielen kleinen Lichter das Dunkle erhellen.

2-2.jpg

…wie Perlen an einer Schnur…

– wieder neu aufgelegt im MaSutra Verlag!

Mataji’s Worte sind einfach und klar und berühren – begleitet von den wunderschönen Fotografien ihres Schülers Vishwanath – ganz direkt das Herz.
Wie in einer Meditation kann man jeden Tag eine neue Seite aufschlagen, die Worte in sich aufnehmen und so einen neuen Blick auf den Alltag und vielleicht das eigene Leben gewinnen.

108 Kalenderblätter mit Zitaten von Sri Durgamayi Ma
114 Seiten in Ringbindung
21,- Euro – ISBN 9783946700036

Bestellungen per E-Mail an ashramladen@sri-ma.de oder auf Amazon.

 

hier einige Impressionen… https://youtu.be/a018oU1hmho

Blog