Artikel in der Kategorie « Aktuell »

Offenes Satsangwochenende
16. – 18. November

Auch am kommenden Wochenende ist der Ashram Brindavon wieder geöffnet für alle Menschen, die sich einer spirituellen Praxis widmen möchten.
Wir hören die Aufnahme eines Darshan und langjährige Schüler von Sri Durgamayi Ma leiten Meditation und Kirtansingen an, so wie Mataji sie als spirituelle Übungen lehrt.

Sri Durgamayi Ma gibt mindestens bis zum neuen Jahr Darshan nicht mehr zu angekündigten Zeiten.

“Verschwendet keine Zeit,
wendet euch der Liebe zu
und lasst sie in euren Alltag einfließen.”Sri Durgamayi Ma

Es sind keinerlei Vorkenntnisse notwendig und jede*r ist herzlich willkommen. Alle Details zu diesem Wochenende findet ihr hier.

Tag der offenen Tür im Ashramhaus  
am 1. Advent

Am 1. Advent von 11-18 Uhr öffnet der Ashram seine Türen, nicht nur für spirituelle Übungen wie Meditation oder Kirtansingen. Mit dem kleinen, erlesenen Flohmarkt, einer bunten Tombola und indisch-vegetarischen Gerichten, die in der Ashramküche liebevoll zubereitet werden, ist dieser Tag für viele Menschen aus Ulm und Umgebung zu einem festen Ereignis in der Vorweihnachtszeit geworden.

Die Tempelräume sind verschiedenen Religionen gewidmet und jede*r ist willkommen, die tiefe Stille dieses Ortes zu erleben. Es ist ein Anliegen des Vereins, das Verbindende aller Religionen zu erkennen und zu leben.

Der gesamte Erlös kommt der Aktion 100.000 der Ulmer Südwest Presse zugute.


Details zum Tag der offenen Tür
Bilder des Ashram
Bilder der Tempel

Festwochenende zu Durga Puja 2018

„Oh Mutter,
die Du mich über mich selbst hinauswachsen lässt,
die Du meine Ängste zerstreust,
erschreckende Kali,
wilde Beschützerin Durga,
ich ehre und bete Dich an!“ aus: Hymne an die göttliche Mutter

Am Festwochenende zu Durga Puja sangen wir von Freitagabend an Kirtan zur göttlichen Mutter mit dem tiefen Wunsch, unsere Meisterin in ihren Ashram zu rufen. Zu unserer großen Freude kam Mataji am Samstagabend und feierte mit uns das Durga Puja Fest.

In der mystischen Geschichte, die Mataji uns vorlas, manifestiert sich die Göttin Durga – in großer Not von Brahma, Vishnu und Shiva gerufen – um gegen den Dämon zu kämpfen, der die Welt beherrscht. Die Göttin siegt!
Mataji zeigte uns die wunderbare Analogie: Wenn wir Menschen auf unser Einzelkämpfertum verzichten und unsere Energien bündeln, dann kann das höchste Bewusstsein in Form der urmütterlichen Kraft wirken.
Im Hof brannte ein heiliges Feuer und Mataji verbrannte dort im Dhuni für jeden von uns das, was wir zurücklassen wollen auf unserem Weg zu Gott. Wir riefen laut die 108 Namen der göttlichen Mutter und sangen das Devi Pranam, in dem es heißt:

„Dieser göttlichen Kraft, die in allen Wesen existiert in der Form der Mutter –
alle Verehrung Ihr, Ihr alle Verehrung!“

Pranam unserer Meisterin
Jai Sri Gurumata Sri Ma Durgamayi!