Sri Durgamayi Ma Ashram

Sri Neem Karoli Baba Mandir

1999 rief Sri Durgamayi Ma den Ashram Brindavon ins Leben, mitten in Ulm in einem großen Haus in der Oststadt. Mit der Zeit kamen mehr und mehr Menschen in den Ashram und das Haus wurde zu klein.

Im Frühjahr 2019 konnte der Verein ein sehr schönes Gebäude hinzukaufen, um den Ashram Brindavon zu ergänzen. Es liegt auf der anderen Seite der Donau, wenige Kilometer vom Ashram Brindavon, bietet viel Raum und sogar einen kleinen Garten. Ihrem Meister zu Ehren gab Mataji diesem neuen Ashram den Namen “Sri Neem Karoli Baba Mandir”.

Von ganzem Herzen bitten wir euch um eine Spende, damit wir das Sri Neem Karoli Baba Mandir, so bald wie möglich zum Leben erwecken können.
Weiter lesen

Videos zur GoFundMe-Kampagne

Neuestes Update – September 2020

Das erste Video zur Kampagne

viewBox="0 0 100 100" style="enable-background:new 0 0 100 100;" xml:space="preserve">
viewBox="0 0 100 100" style="enable-background:new 0 0 100 100;" xml:space="preserve">

Namaste

Wichtige Information

Wegen COVID-19 bleibt der Ashram für Besucher leider bis auf Weiteres geschlossen.

Livestream

Damit wir uns trotzdem miteinander verbinden können, streamen wir die Aarti jeden Abend um 18 Uhr live – auch das Hanuman Chalisa-Singen jeden Dienstagabend um 19:30 Uhr und Kirtan-Singen immer samstags um 20 Uhr.

Ansehen

Alle Live-Videos kannst du immer über den Youtube-Kanal des Ashram oder auf der Ashram-Facebookseite ansehen.

Sri Neem Karoli Baba

Alles entspringt aus Dir
und mündet in Dich

Worte von Mataji
an Sri Neem Karoli Baba

Die Begegnung mit Baba wird auf wunderbare Weise in Ram Dass’ Buch “Subtil ist der Pfad der Liebe – Geschichten über Sri Neem Karoli Baba” geschildert:

Wir kamen mit unseren verschiedenen Färbungen von Zynismus und Glauben, mit offenem oder verschlossenem Herzen, mit Sinnlichkeit oder Askese, mit intellektueller Überheblichkeit oder Demut. Maharaji ging auf jeden anders ein: Hier war er grimmig, dort war er zärtlich; heute ignorierte er uns oder schickte uns fort, ein anderes Mal war er um uns besorgt; einmal las er in Gedanken und Herzen, dann stellte er sich wieder dumm. Er tat, was notwendig war, um den Verstand zu beruhigen und das Herz zu öffnen, so dass der Durst, der uns alle zu ihm getrieben hatte, gestillt werden konnte.

aus 'Subtil ist der Pfad der Liebe'

Sri Durgamayi Ma

Weitet eure Herzen, euren Blick, eure Gedanken, euer ganzes Leben – macht es größer. Es lebt sich so viel lebendiger allein mit weiten Gedanken, die nicht schon halt machen bei ‘Das ist meins, das ist deins’. Und wer den Blick weitet, erkennt nicht noch größere Unterschiede; er erkennt zuerst, wie ähnlich wir uns alle sind und dann, dass wir alle gleich sind – im positivsten Sinne des Wortes.

Sri Durgamayi Ma